Posts mit dem Label Wirtschaft werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Wirtschaft werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Wirtschaftsdaten, Konjunktur + Prognosen Österreich (Stand: 22.6.12)

Das aktuelle wirtschaftspolitisches Datenblatt des österreichischen Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend.

Das Wirtschaftspolitische Datenblatt stellt eine Zusammenfassung wichtiger nationaler und internationaler Prognosen, Wirtschaftsindikatoren und Berichte dar, die zeigen, wo die österreichische Wirtschaft im internationalen Vergleich liegt. Die elektronische Version des Datenblattes wird laufend (d.h. nach Veröffentlichung einer neuen Prognose/eines neuen Indikators oder Berichts) aktualisiert, wobei es sich – für die einzelnen Indikatoren unterschiedlich, abhängig von der jeweiligen Erscheinungsfrequenz - um eine monatliche, quartalsweise, halbjährliche oder jährliche Aktualisierung handelt. Weit über 100 Seiten regelmaßig aktualisiertes Zahlenmaterial!!!

[Facts+Figures] LINK ➨

Lohnt sich ein Download? Welche Informationen erwarten Sie:
1. Volkswirtschaftliche Daten im Vergleich  1
2. Konjunkturprognosen 10
2.1  WIFO: Konjunkturprognose 10
2.2  WIFO: Mittelfristige Prognose bis 2016 12
2.3  IHS: Prognose der österreichischen Wirtschaft 14
2.4  IHS: Mittelfristige Prognose der österreichischen
Wirtschaft 2011-2015 17
2.5  OeNB: Gesamtwirtschaftliche Prognose 19
2.6  EK: Konjunkturprognose 22
2.7  OECD: Economic Outlook 26
2.8  IMF: World Economic Outlook 31
2.9  EZB: Gesamtwirtschaftliche Projektionen für das EuroWährungsgebiet 34
2.10  EEAG: Report on the European Economy 36
2.11  EK: Business and Consumer Survey 38
2.12  Gutachten der Deutschen Wirtschaftsinstitute 41
2.13  Ifo: Konjunkturprognose 44
2.14  IFW: Konjunkturprognose 46
2.15  DIW: Konjunkturprognose 49
2.16  BUSINESSEUROPE: Economic Outlook 51
2.17  Eurochambres: Economic Survey 53
2.18  WIFO: Konjunkturtest 55
2.19  WKO: Wirtschaftsbarometer Austria 58
2.20  IV: Konjunkturbarometer 61
2.21  KMU Forschung Austria: Konjunkturbericht 63
2.22  BA: Einkaufsmanagerindex 66
2.23  Ifo: Geschäftsklima der Gewerblichen Wirtschaft (D) 69
3. Indikatoren 71
3.1  Statistik Austria: Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung 71
3.2  IV: Panel 50 73
3.3  EK: EU 2020 Leitindikatoren 75
3.4  Leistungsanzeiger  der Innovationsunion 77
3.5  Europäischer Binnenmarktanzeiger 80
3.6  EK: Schlüsselindikatoren des Euroraumes 82
3.7  IFC: Doing Business in 2012 84
3.8  IMD: World Competitiveness Yearbook 863.9  WEF: Global Competitiveness Report 88
3.10  UNCTAD: World Investment Report 91
3.11  ETH: KOF Index of Globalization 94
3.12  Index of the Economic Freedom 97
3.13  Economic Freedom of the World 99
3.14  Global Entrepreneurship Monitor 102
3.15  D-A-CH Reformbarometer 103
4. Berichte 106
4.1  Wirtschaftsbericht der Bundesregierung 106
4.2  OECD: Wirtschaftsbericht Österreich 107
4.3  EK: Alert Mechanism 109
4.4  EK: European Competitiveness Report 112
4.5  OECD: Going for Growth 2012 115
4.6  EK: Taxation Trends 117
4.7  OECD: Revenue Statistics 120
4.8  OECD: Better Life Index (BLI) and  How's Life Bericht 123

Arbeitskosten in der EU27 im Jahr 2011

Die Arbeitskosten pro Stunde in den EU27 Mitgliedstaaten lagen zwischen 3,5€ und 39,3€. Die Arbeitskosten pro Stunde in der gewerblichen Wirtschaft in der EU27 lagen im Jahr 2011 bei durchschnittlich 23,1€ und im  Euroraum (ER17) bei 27,6€. Diese Durchschnitte verdecken jedoch deutliche Unterschiede zwischen den Mitgliedstaaten.

 [facts+figures austria] LINK ➨ 
[Faires Europa.] Arbeitskosten in der EU27 im Jahr 2011
5.5.12  [Letzte Aktualisierung  15.11.12] Das Vorarlberger Bloghaus verlinkt interessante Weblogs.

Österreichische Branchendaten im EU-Vergleich

Das Kapitel Branchendaten des Wirtschaftsatlas Österreich im EU-Vergleich präsentiert ausgewählte Wirtschaftsdaten, welche einen Einblick in die Struktur der österreichischen Produktions- und Dienstleistungsunternehmen und aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU-27) auf Abschnittsebene der NACE für die Bereiche Industrie (ÖNACE 2008: Abschnitte B-E bzw. ÖNACE 2003: Abschnitte C-E), Bauwesen (ÖNACE 2008: Abschnitt F bzw. ÖNACE 2003: Abschnitt F), Handel (ÖNACE 2008: Abschnitt G bzw. ÖNACE 2003: Abschnitt G) und Dienstleistungen (ÖNACE 2008: Abschnitte H-N, Abt. 95 bzw. ÖNACE 2003: Abschnitte H-K) erlauben.

Ab dem Jahr 1995,also dem Beitritt Österreichs zur EU, stehen die Hauptdaten im EU-Vergleich zur Verfügung, sodass die Entwicklung der einzelnen europäischen Länder pro Branche nachverfolgbar ist. Die europäischen Daten sind aus der Datenbank von Eurostat entnommen wurden und sind hier leider nicht für alle Merkmale bzw. Branchen und alle Länder immer alle Daten voll verfügbar sind.

Wirtschaftsatlas Österreich. Der Wirtschaftsatlas Österreich bietet die Möglichkeit, sich einfach, schnell und übersichtlich einen Überblick über die Struktur der österreichischen Gesamtwirtschaft zu verschaffen, sodass zahlreiche Fragen zum nationalen und europäischen Wirtschaftsgeschehen beantwortet werden können, insbesondere wenn man nach europäischen Vergleichen oder wirtschaftlichen Bundesländerprofilen sucht. User können ihren Interessen entsprechend eine Auswahl aus 13 Themenblöcken mit mehr als 270 Merkmalen treffen. Zusätzlich können alle im Wirtschaftsatlas verwendeten Daten interaktiv über die Datenbank SuperSTAR unentgeltlich abgerufen werden.

[facts+figures austria] LINK ➨ Erläuterung: ÖNACE. ÖNACE ist die nationale österreichische Version von NACE. NACE ist das Akronym („Nomenclature générale des Activités économiques  dans les Communautés Européennes“) zur Bezeichnung der verschiedenen statistischen Systematiken der Wirtschaftszweige, die seit 1970 in der Europäischen Union entwickelt worden sind. Die NACE bildet den Rahmen für die Sammlung und Darstellung einer breiten Palette statistischer, nach Wirtschaftszweigen untergliederter Daten aus dem Bereich Wirtschaft (z.B. Produktion, Beschäftigung, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen) und aus anderen Bereichen.  Auf der Grundlage der NACE erstellte Statistiken sind europa- und im Allgemeinen auch weltweit vergleichbar. Innerhalb des europäischen statistischen Systems ist die Verwendung der NACE verbindlich.  Die weltweite Vergleichbarkeit von Statistiken, die anhand der NACE erstellt wurden, ist darauf zurückzuführen, dass die NACE Teil eines integrierten Systems statistischer Systematiken ist, die hauptsächlich unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen entwickelt wurden.

Österreich: Statistik der Lohnsteuer 2010


Höhe, Verteilung und Besteuerung der Bruttobezüge von rund 6,3 Millionen Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen sowie Pensionisten und Pensionistinnen werden in der Publikation "Statistik der Lohnsteuer 2010" der Statistik Austria dargestellt. Durch die hohe Aktualität erweist sie sich als ein wichtiges Instrumentarium für wirtschafts- und steuerpolitische Maßnahmen. 

Unselbständig Erwerbstätige bilden rund neun Zehntel aller Erwerbstätigen in Österreich. Rechnet man die Pensionisten und Pensionistinnen hinzu, so ist der Anteil der Lohnsteuerpflichtigen an allen Einkommensbeziehern und Einkommensbezieherinnen noch deutlich höher.

Die Einkommenssituation der unselbständig Erwerbstätigen und der Pensionisten und Pensionistinnen wird nach Geschlecht, Alter, sozialer Stellung, Beschäftigungsausmaß, regionaler Zugehörigkeit (Bundesländer, Politische Bezirke, NUTS-3-Einheiten) und wirtschaftlicher Aktivität sowie weiteren relevanten sozialen Merkmalen dargestellt. In der Lohnsteuerstatistik werden alle Bezüge in voller Höhe erfasst, auch jene Bezugsteile, die über der Höchstbeitragsgrundlage zur Sozialversicherung liegen.

Zusätzlich zur üblichen personenbezogenen Auswertung der Lohnzettel nach dem Einkommensschwerpunkt wurden in einer Auswertung die Teilmengen Beschäftigungs- und Pensionsverhältnisse getrennt aufbereitet. Für die Erstellung dieser Tabellen wurden nur jene Lohnzettel herangezogen, die für einen laufenden Aktiv- oder Pensionsbezug ausgestellt wurden.

[facts+figures austria] LINK ➨ 
Statistik der Lohnsteuer 2010 - Artikelnummer: 20-8130-10 - ISBN 978-3-902791-18-4 - Erscheinungsdatum: 01/2012 - Download: PDF, 3MB
3.5.12/ [Letzte Aktualisierung 17.5.12]  

Österreichische Statistik der Einkommensteuer 2009

Einkommen aus selbständiger Tätigkeit unterliegen zwar grundsätzlich denselben Rechtsbestimmungen wie Lohneinkommen. Der spezifische Charakter dieser Tätigkeit sowie die grundsätzlich andere Einhebungsart (Veranlagung) macht jedoch eine eigene statistische Dokumentation notwendig. 

Dieser Band stellt die Zahl der Veranlagten, ihre Einkünfte, das zu versteuernde Einkommen bzw. die eventuellen Verluste, die Einkommensteuer, die angerechnete Lohnsteuer, die Abgabenschuld bzw. Gutschrift, die Steuerabsetzbeträge sowie andere Merkmale dar. Die schwerpunktmäßige Einkommensart sowie die Bemessungsart werden dokumentiert. Die meisten Tabellen sind nach dem Geschlecht gegliedert. Regional werden die Ergebnisse nach Bundesländern, NUTS-Einheiten und Politischen Bezirken ausgewiesen.

Wichtige steuerrechtliche Begriffserklärungen machen die Daten verständlich. Eine Übersicht mit der Darstellung der wichtigsten Ergebnisse findet sich als Einleitungstext.


[facts+figures austria] LINK

Statistik der Einkommensteuer 2009 - Artikelnummer: 20-8120-09 - ISBN 978-3-902781-29-0 - Erscheinungsdatum: 04/2012 - Download: PDF, 1MB
1.5.12/7.5.12/ [Letzte Aktualisierung 12.5.12/] 

Was findet man in dieser Statistik?
INHALTSVERZEICHNIS
Zusammenfassung  13
TEXTTEIL  15
1. Erhebung und Aufbereitung 17
1.1 Rechtsgrundlagen der Statistik  17
1.2 Einkommensteuerrechtliche Grundlagen und Begriffe  17
1.2.1 Einkommensteuerpflicht 17
1.2.2 Einkommen 17
1.2.3 Einkünfte (Einkunftsarten) 17
1.2.4 Bemessungsarten 20
1.2.5 Einkommensbegriff der Einkommensteuerstatistik  21
1.3 Aufarbeitung  22
1.4 Erhebungsmerkmale 23
1.5 Muster für Einkommensteuererklärung 2009  27
2. Hauptergebnisse 35
2.1 Gesamtüberblick  35
2.2 Steuerfälle 35
2.3 Nullfälle 46
2.4 Steuer- und Nullfälle - ÖNACE 2008  47
TABELLENTEIL  51
A. STEUER- UND NULLFÄLLE 53
1. Haupterhebungsmerkmale
1.1 nach Einkommensstufen  54
1.2 nach Bemessungsarten  54
1.1.1 nach Einkommensstufen - Männer  56
1.2.1 nach Bemessungsarten - Männer  56
1.1.2 nach Einkommensstufen - Frauen 58
1.2.2 nach Bemessungsarten - Frauen  58
1.3 nach Bundesländern 60
1.4 nach schwerpunktmäßigen Einkunftsarten  60
1.5 nach Altersgruppen  62
1.5.1 nach Altersgruppen - Männer  62
1.5.2 nach Altersgruppen - Frauen  62
1.7.1 nach NUTS-Einheiten  64
1.7.2 nach Politischen Bezirken  66
1.9 nach Abschnitten ÖNACE 2008 72
2. Einkünfte (Verluste)
2.1.1 Einkünfte nach Einkommensstufen  74
2.1.2 Verluste nach Einkommensstufen 74
2.1.3 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Einkommensstufen  76
2.2 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Bemessungsarten  76
2.3.1 Einkünfte nach Bundesländern  78
2.3.2 Verluste nach Bundesländern  78
2.3.3 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Bundesländern  78
2.4.1 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach schwerpunktmäßigen Einkunftsarten  80
2.4.2 Veranlagungsfälle mit schwerpunktmäßigen Einkünften nach Bundesländern 82
2.4.3 Veranlagungsfälle mit schwerpunktmäßigen Einkünften nach Einkommensstufen 82
2.5 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Altersgruppen 84
2.5.1 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Altersgruppen - Männer 84
2.5.2 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Altersgruppen - Frauen  84
2.9 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Abschnitten der ÖNACE 2008  86
4. Sonstige Erhebungsmerkmale
4.1 Sonderausgaben nach Einkommensstufen  88
4.2 Außergewöhnliche Belastungen nach Einkommensstufen 90
4.3 Angerechnete Steuern, Veranlagungsfreibetrag, nichtausgleichsfähige Verluste und
verrechenbare Verluste der Vorjahre nach Einkommensstufen  91
4.4 Steuerabsetzbeträge nach Einkommensstufen………………………………………… 92
4.5 Sonstige Steuermerkale nach Einkommensstufen…………………………………………  94
B. STEUERFÄLLE  97
1. Haupterhebungsmerkmale
1.1 nach Einkommensstufen  98
1.2 nach Bemessungsarten  98
1.1.1 nach Einkommensstufen - Männer 100
1.2.1 nach Bemessungsarten - Männer  100
1.1.2 nach Einkommensstufen - Frauen  102
1.2.2 nach Bemessungsarten - Frauen  102
1.3 nach Bundesländern  104
1.4 nach schwerpunktmäßigen Einkunftsarten 104
1.3.1 nach Bundesländern, Männer  106
1.4.1 nach schwerpunktmäßigen Einkunftsarten, Männer  106
1.3.2 nach Bundesländern, Frauen  108
1.4.2 nach schwerpunktmäßigen Einkunftsarten, Frauen 108
1.5 nach Altersgruppen 110
1.5.1 nach Altersgruppen - Männer  110
1.5.2 nach Altersgruppen - Frauen 110
1.6 nach Einkommensstufen und Bundesländern
Österreich, urgenland .B 112
Kärnten, Niederösterreich  114
Oberösterreich, Salzburg  116
Steiermark, Ti.r.ol.  118
Vorarlberg, Wien 120
1.7.1 nach NUTS-Einheiten  122
1.7.2 nach Politischen Bezirken  124
2. Einkünfte (Verluste)
2.1.1 Einkünfte nach Einkommensstufen  130
2.1.2 Verluste nach Einkommensstufen  130
2.1.1.1 Einkünfte nach Einkommensstufen - Männer  132
2.1.2.1 Verluste nach Einkommensstufen - Männer  132
2.1.1.2 Einkünfte nach Einkommensstufen - Frauen 134
2.1.2.2 Verluste nach Einkommensstufen - Frauen  134
2.1.3 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Einkommensstufen 136
2.2 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Bemessungsarten  136
2.1.3.1 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Einkommensstufen - Männer  138
2.2.1 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Bemessungsarten - Männer  138
2.1.3.2 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Einkommensstufen - Frauen 140
2.2.2 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Bemessungsarten - Frauen 140
2.3.1 Einkünfte nach Bundesländern 142
2.3.2 Verluste nach Bundesländern  142
2.3.3 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Bundesländern  142
2.4.1 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach schwerpunktmäßigen Einkunftsarten  144
2.4.2 Veranlagungsfälle mit schwerpunktmäßigen Einkünften nach Bundesländern  146
2.4.3 Veranlagungsfälle mit schwerpunktmäßigen Einkünften nach Einkommensstufen  146
2.5 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Altersgruppen  148
2.5.1 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Altersgruppen - Männer  148
2.5.2 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Altersgruppen - Frauen  148
2.6 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Einkommensstufen und Bundesländern
Österreich, urgenland .B 150
Kärnten, Niederösterreich  152
Oberösterreich, Salzburg  154
Steiermark, Ti.r.ol.  156
Vorarlberg, Wien 158
2.7.1 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach NUTS-Einheiten 160
2.7.2 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Politischen Bezirken  162
2.8.1 Stufen der Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft in Kombination mit
anderen Einkünften (Verlusten)  168
2.8.2 Stufen der Einkünfte aus selbständiger Arbeit in Kombination mit
anderen Einkünften (Verlusten)  170
2.8.3 Stufen der Einkünfte aus Gewerbebetrieb in Kombination
mit anderen Einkünften (Verlusten)  172
2.8.4 Stufen der Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit in Kombination
mit anderen Einkünften (Verlusten)  174
2.8.5 Stufen der Einkünfte aus Kapitalvermögen in Kombination
mit anderen Einkünften (Verlusten)  176
2.8.6 Stufen der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung in Kombination
mit anderen Einkünften (Verlusten)  178
2.8.7 Stufen der Einkünfte aus sonstigen Einkünften in Kombination
mit anderen Einkünften (Verlusten)  180
3. Bemessungsarten
3.1 Veranlagungsfälle nach Bemessungsarten und Einkommensstufen  182
3.1.1 Veranlagungsfälle nach Bemessungsarten und Einkommensstufen - Männer  182
3.1.2 Veranlagungsfälle nach Bemessungsarten und Einkommensstufen - Frauen. 182
3.2 Veranlagungsfälle nach Bemessungsarten, Alleinverdiener(-erzieher)absetzbetrag
und Bundesländern 183
3.3 Veranlagungsfälle, zu versteuerndes Einkommen und festgesetzte Einkommensteuer
nach Alleinverdiener(-erzieher)absetzbetrag und Einkommensstufen .184
3.3.1 Steuerpflichtige insgesamt  184
3.3.2 Steuerpflichtige ohne Kinder  184
3.3.3 Steuerpflichtige mit 1 Kind  185
3.3.4 Steuerpflichtige mit 2 Kindern  185
3.3.5 Steuerpflichtige mit 3 Kindern und mehr 186
3.3.6 Unbeschränkt Steuerpflichtige nur nach Tarif  186
3.3.7 Unbeschränkt Steuerpflichtige nach Tarif und ermäßigten Steuersätzen  187
3.3.8 Unbeschränkt Steuerpflichtige Grenzgänger 187
3.3.9 Unbeschränkt Steuerpflichtige mit Progressionsvorbehalt  188
3.3.10 Beschränkt Steuerpflichtige  189
4. Sonstige Erhebungsmerkmale
4.1 Sonderausgaben nach Einkommensstufen  190
4.2 Außergewöhnliche Belastungen nach Einkommensstufen  192
4.3 Angerechnete Steuern, Veranlagungsfreibetrag, nichtausgleichsfähige Verluste und
verrechenbare Verluste der Vorjahre nach Einkommensstufen  193
4.4 Steuerabsetzbeträge nach Einkommensstufen  194
C. NULLFÄLLE  197
1. Haupterhebungsmerkmale
1.1 nach Einkommensstufen 198
1.1.1 nach Einkommensstufen, Männer  198
1.1.2 nach Einkommensstufen, Frauen  198
1.3 nach Bundesländern  200
1.3.1 nach Bundesländern, Männer  200
1.3.2 nach Bundesländern, Frauen  200
1.4 nach schwerpunktmäßigen Einkunftsarten 202
1.5 nach Altersgruppen 204
1.5.1 nach Altersgruppen - Männer  204
1.5.2 nach Altersgruppen - Frauen 204
1.7.1 nach NUTS-Einheiten  206
1.7.2 nach Politischen Bezirken  208
2. Einkünfte (Verluste)
2.1.1 Einkünfte nach Einkommensstufen  214
2.1.1 Einkünfte nach Einkommensstufen - Männer  214
2.1.1 Einkünfte nach Einkommensstufen - Frauen  214
2.1.2 Verluste nach Einkommensstufen  216
2.1.2 Verluste nach Einkommensstufen - Männer  216
2.1.2 Verluste nach Einkommensstufen - Frauen  216
2.1.3 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten Einkommensstufen  218
2.1.3 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten Einkommensstufen - Männer  218
2.1.3 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten Einkommensstufen - Frauen 218
2.3.1 Einkünfte nach Bundesländern 220
2.3.2 Verluste nach Bundesländern  220
2.3.3 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Bundesländern  220
2.4.1 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach schwerpunktmäßigen Einkunftsarten  222
2.4.2 Veranlagungsfälle mit schwerpunktmäßigen Einkünften nach Bundesländern  224
2.5 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Altersgruppen  226
2.5.1 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Altersgruppen - Männer  226
2.5.2 Einkünfte nach Ausgleich mit Verlusten nach Altersgruppen - Frauen  226
4. Sonstige Erhebungsmerkmale
4.1 Sonderausgaben nach Einkommensstufen  228
4.2 Außergewöhnliche Belastungen nach Einkommensstufen  230
4.3 Angerechnete Steuern, Veranlagungsfreibetrag, nichtausgleichsfähige Verluste und
verrechenbare Verluste der Vorjahre nach Einkommensstufen  231
4.4 Steuerabsetzbeträge nach Einkommensstufen  232